Montag, Mai 06, 2019

Kleiner Wandschrank im Krenov Style


Hier mein neuestes Projekt. Wieder ein kleiner Wandschrank, aber diesmal mit leicht gerundeter Front. Am Anfang dieses Projektes stand das Stück Holz, aus dem ich die Tür gemacht habe. Wusste erst nicht, ob ich mit dem vom Pilz gefallenen Stück etwas machen kann. Dann kam die Idee es in Szene zu setzen. Ich bin ganz zu frieden.

Mittwoch, Juli 04, 2018

Schweifhobel im Eigenbau

Mein erster Scheifhobel ist fertig geworden. Inspiriert durch die Videos von Paul Sellers sowie durch einen alten abgenutzten englischen Schweifhobel, der mir als Vorbild dient, habe ich mich an den Eigenbau gemacht.


Der Hobelkörper ist aus Birne. Damit sich die Sohle nicht zu sehr durch Reibung abnutzt, wird sie zusätzlich mit einem Stück Ebenholz verstärkt. Die Oberfläche ist geölt und gewachst.

Für die Klinge verwende ich O-1 Stahl. Der ließ sich im weichen Zustand gut feilen und das Härten hat im Gartengrill mit anschließenden Anlassen im Ofen ebenfalls geklappt. Statt ein Hobelmesser mit zwei heruntergekrümmten Angeln (wie bei meinem historischen Vorbild) habe ich das Hobelmesser mit zwei M-4 Schrauben am Hobelkörper befestigt.

Der Vorteil am Eigenbau ist, dass ich die Spanstärke genau bestimmen kann. Ich habe hier Vorsichtig mit einer Ziehklinge vorne am Hobelmaul Material abgenommen, bis sich die gewünschte Spanabnahme ergibt. Durch leichtes Abfallen der Hobelsohle (ca. 6 Grad-Winkel) sowie ein kippen des Hobels nach vorne lässt sich die Spanabnahme kontrollieren.


Insgesamt bin ich sehr zufrieden. Der Hobel schneidet sehr gut und für mein Empfinden liegt er auch gut in der Hand. Im Vergleich zu den Schweifhobeln aus Metall ist er auch sehr leicht. Mit der Form des Hobelkörpers werde ich das nächste Mal noch etwas experimentieren.

Samstag, Juni 23, 2018

Bau einer Schatulle / Schmuckkästchen


Hier der neueste Bericht aus der Werkstatt. Ich bin mal wieder dabei, eine Schatulle anzugehen -diesmal aus Nussbaum. Der Korpus wird mit Schwalbenschwänzen verbunden und Boden und Decke mit Nuten eingesetzt, so dass noch Raum für den Schwund der Holzes bleibt. 



Nun wird der Korpus geteilt, damit wir ein Unterteil mit dazu passenden Deckel erhalten.


Hier nun die schönen Messingscharniere! 


Etwas kniffelig, die Scharniere einzubauen. Auf dem Bild nicht zu sehen, aber in der Mitte muss noch ein tiefes dünnes Loch für die Zunge ausgestemmt werden.

Sieht schon mal ganz gut aus :-)


Hier nun die fertige Schatulle. Die Oberfläche ist mit Schellack behandelt. Leider habe ich mich bei den Aussparungen für die Scharniere etwas vermessen und etwas zu viel Material entfernt. Beim nächsten Mal muss ich da genauer abmessen. 









Dienstag, April 17, 2018

Dovetails / Schwalbenschwänze


Arbeiten mit Holz ist wunderbar, weil das Material selbst wunderschön ist. Holz schwindet und verwirft sich mit den Jahreszeiten und es zeigt tolle Kontraste. Ich liebe insbesondere den Kontrast, der durch das Aufeinandertreffen von Hirnholz und Längsholz bei Schwalbenschwanzverbindungen auftritt. Sie gelten zu recht als die schönsten Verbindungen.


Mittwoch, April 04, 2018

Kleiner Wandschrank



Das Wandschränkchen ist aus europäischem Kirschbaum. Der Korpus mit Schwalbenschwänzen verbunden, die Tür mit Messingscharnieren verbunden und die Türeinlage furniert. Die Oberfläche wurde geölt und gewachst. Als Türknopf dient ein Violinenwirbel aus Palisander.